Straßenprostitution – wo sind die Sofortmaßnahmen?

11. September 2014

Schließlich ist man ja gewählt oder frustriert und braucht sich auch nicht um Wählerstimmen kümmern. Aber, das Thema ist nach wie vor das gleiche und wie man dem BNN-Bericht entnehmen kann, hat sich die Zahl der Damen sogar erhöht. Wo ist denn nun die versprochene, geregelte Arbeitszeit der Damen? Wo sind die mit dem Regierungspräsidium abgestimmten Sofortmaßnahmen?

„Wir nehmen Klagen aus der Bevölkerung ernst und wollen schnell handeln“ so Anfang April BM Jäger nachdem man zu einem runden Tisch eingeladen hatte. Dieser dreht sich aber wahrscheinlich noch immer im Kreis –wohlgemerkt der Tisch; denn sonst bewegt sich ja niemand. Versteht der Bürgermeister dies unter Sofortmaßnahme? Nun ihr gewählten Gemeinderäte, da die Pöstchen der Fraktionsvorsitzenden verteilt, die ersten gewählten Volksvertreter ihre Partei wieder verlassen haben und auch Bürgermeister inthronisiert sind,
könnte man sich doch wieder den ungelösten Problemen widmen und Wahlversprechen einhalten. Wobei………..“was stört mich mein Gschwätz von vor
der Wahl…..“.

Gerhard W. Kessler

Leserbrief erschien auch in den BNN

Anmerkung: Antrag der Freien Wähler Durlach zu diesem Thema wird am 17. September im Durlacher Ortschaftsrat behandelt…

 

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

5 + 7 =