ÖPNV – Attraktivität contra Fahrpreis

13. Dezember 2019

In der freien Wirtschaft steht die Attraktivität des Angebots im Vordergrund. Solange also das Anfahren bzw. die Taktung von Haltestellen reduziert wird, Bahnen laut, unklimatisiert, unbequem oder überfüllt sind, solange Bahnen nicht oder nicht pünktlich kommen wird der Kunde weiterhin das Angebot nicht attraktiv finden und trotz Klimawandel und Feinstaubdebatte das eigene Fahrzeug vorziehen.

Der Verkehrsverbund muss die Probleme zügig in den Griff bekommen und mit einem leistungsfähigen und zuverlässigen Angebot Partner der „Verkehrswende“ werden. Erst wenn die Leistung stimmt, werden auch wieder mehr Menschen den ÖPNV nutzen. Wir werden uns für eine Reformierung der Fahrpreisstruktur einsetzen und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern fröhliche Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr 2020!

Ihre Petra Lorenz

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

9 + 9 =