„Grüne Oasen“ opfern?

16. August 2018

Es kann doch nicht das Ziel der Stadtpolitik sein, alles der Wohnraumschaffung und der damit verbundenen Nachverdichtung unterzuordnen. Wir dürfen uns nicht vom Leitbild einer „lebenswerten“ einer „Grünen Stadt“ verabschieden und die letzten „grünen Oasen“ opfern. Wie es nun eine breite Gemeinderatsmehrheit bestehend aus CDU, SPD, GRÜNE und FDP beim „Sophien-Carree“ beschlossen hat.

Ihr Jürgen Wenzel

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

6 + 10 =