Gemeinderat will erst im September über Bäume auf dem Marktplatz abstimmen

3. April 2023

FW|FÜR Karlsruhe Fraktion trotz Gegenwind im Planungsausschuss für die Begrünung

Die FW|FÜR Karlsruhe Fraktion bedauert, dass ihr Antrag für Bäume in Hochbeeten auf dem Karlsruher Marktplatz im gestrigen Planungsausschuss nicht außreichend Zuspruch gefunden hat. Der Antrag, der bereits im vergangenen Dezember von der FW|FÜR Karlsruhe Fraktion eingebracht wurde, hatte zum Ziel, auf dem Marktplatz eine grüne Oase in der Innenstadt zu schaffen. In der Dezember-Sitzung des Gemeinderates zeichnete sich zwar eine Mehrheit ab, doch lies Oberbürgermeister Frank Mentrup den Antrag in den Planungsausschuss verschieben, dort landete der Tagesordnungspunkt allerdings erst drei Monate später. Trotz Unterstützung durch einige Fraktionen konnte der Antrag am vergangenen nicht durchgesetzt werden. Neben der Ablehnung einer generellen Begrünung durch SPD und KAL/Die Partei wegen des Klassizismus Weinbrenners, kamen Grüne und CDU mit der FW|FÜR Karlsruhe Fraktion überein die Abstimmung nach der Sommerpause statt in der kommenden April-Sitzung des Gemeinderates durchzuführen, da bis zu diesem Zeitpunkt die Bau- und Zeitfenster am östlichen und westlichen Rand des Markplatzes festehen.

Die Stadträte der FW|FÜR Karlsruhe Fraktion, Friedemann Kalmbach und Jürgen Wenzel, kritisieren den langwierigen Prozess und den fehlenden Willen. „Es ist bedauerlich, dass die Idee des Antrags nicht mit Nachdruck angegangen wird und immer neue Gründe gesucht werden, warum ein Beschluss dazu nicht möglich sei“, so Friedemann Kalmbach. „Wir haben uns von Anfang an für Bäume auf dem Marktplatz eingesetzt, um den Innenstadtbereich zu begrünen und damit die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen. Es ist schade, dass unsere Idee nicht auf breite Unterstützung gestoßen ist.“

Jürgen Wenzel betont die Wichtigkeit von Bäumen in der Stadt. „Bäume sind in Zeiten des Klimawandels unverzichtbar, da sie für Schatten und Abkühlung sorgen. Gerade auf dem Marktplatz, wo sich im Sommer viele Menschen aufhalten, wären Bäume ein großer Gewinn für die Stadt. Wir können uns nicht leisten, die Bedeutung von Bäumen für die Lebensqualität der Stadt zu ignorieren.“

Die FW|FÜR Karlsruhe Fraktion betont auch, dass die Gründe, die von Verwaltung und Fraktionen für eine Ablehnung des Antrags genannt wurden, nicht stichhaltig seien. „Zunächst hieß es, dass der Denkmalschutz gegen Bäume auf dem Marktplatz spricht. Doch nach eingehender Prüfung wurde klar, dass der Denkmalschutz mit entsprechenden Auflagen umgesetzt werden kann“, so Friedemann Kalmbach. „Dann hieß es, dass keine Fördergelder für das Projekt zur Verfügung stehen. Doch auch diese Argumentation hat sich als falsch herausgestellt. Nun sind es angeblich die Baufelder am Marktplatz, die einer Umsetzung des Antrags im Wege stehen. Wir halten das für vorgeschoben, denn es ist durchaus möglich, bereits jetzt die Bäume auf dem Marktplatz zu beschließen und dann entsprechend in die Beauftragung und Planungen zu gehen.“

Die FW|FÜR Karlsruhe Fraktion wird sich weiterhin für eine Begrünung des Marktplatzes einsetzen und hofft auf eine positive Entscheidung im kommenden September.

FAQ

Was war der ursprüngliche Antrag der FW|FÜR Karlsruhe Fraktion?

Die Fraktion hatte im Dezember 2022 einen Antrag eingereicht, der zum Ziel hatte, auf dem Marktplatz Hochbeete mit Bäumen zu schaffen, um die Innenstadt zu begrünen und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen. Der Antrag setzte auf einen Antrag zur Marktplatz-Begrünung der Fraktion aus dem Jahr 2019 auf, sowie den Antworten auf einen Offenen Brief in den Folgejahren.

Warum konnte der Antrag nicht in der April-Sitzung des Gemeinderates durchgesetzt werden?

Obwohl es Unterstützung durch einige Fraktionen gab, konnte der Antrag nicht durchgesetzt werden, da SPD und KAL/Die Partei die generelle Begrünung aufgrund des Klassizismus Weinbrenners ablehnten und die Grünen und die CDU die Abstimmung auf die Sommerpause verschoben, um die Bau- und Zeitfenster am östlichen und westlichen Rand des Markplatzes abzuwarten.

Warum sind Bäume in der Innenstadt wichtig?

Bäume in der Innenstadt sind wichtig, da sie Schatten und Abkühlung bieten und dazu beitragen, die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern. Sie tragen auch zur Luftreinigung und Verbesserung der Lebensqualität bei.

Warum gab es Bedenken hinsichtlich des Denkmalschutzes?

Es gab Bedenken hinsichtlich des Denkmalschutzes, da der Karlsruher Marktplatz ein historischer Ort ist und daher bestimmte Auflagen und Vorschriften beachtet werden müssen. Allerdings wurde festgestellt, dass der Denkmalschutz mit entsprechenden Auflagen umgesetzt werden kann.

Wird es in Zukunft Bäume auf dem Karlsruher Marktplatz geben?

Die FW|FÜR Karlsruhe Fraktion wird sich weiterhin für eine Begrünung des Marktplatzes einsetzen und hofft auf eine positive Entscheidung im kommenden September. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich die anderen Fraktionen positionieren werden.

Lese den Artikel “Gemeinderat will erst im September über Bäume auf dem Marktplatz abstimmen” auf der Website der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe im Gemeinderat Karlsruhe

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

1 + 8 =