Freie Wähler und FÜR Karlsruhe fordern mehr mobiles Grün in der Kaiserstraße

20. Februar 2024

Die Fraktionsgemeinschaft der Freien Wähler und „FÜR Karlsruhe“ hat einen Antrag an die Verwaltung gestellt, bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verschattung der Kaiserstraße verstärkt auf mobiles Grün zu setzen. Dabei reagieren sie auf die Antwort der Verwaltung auf einen Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion, statt innovativer Verschattungslösungen bevorzugt auf Sonnenschirme zu setzen. Dabei machen sie auch auf einen Ansatz in Frankfurt am Main aufmerksam, bei dem schnellwachsende Hängepflanzen an Masten für Abkühlung und Schatten sorgen. Diese können im Sommer dann als Biomasse geerntet werden.

„Wir müssen unsere Städte an die Herausforderungen des Klimawandels anpassen und dabei spielt grüne Infrastruktur eine entscheidende Rolle“, sagt Petra Lorenz, Mitglied der Fraktionsgemeinschaft. „Mobiles Grün bietet dabei den Vorteil, dass es flexibel eingesetzt und je nach Bedarf angepasst werden kann.“ Friedemann Kalmbach ergänzt: „Im Gegensatz zu Schirmen, die lediglich Schatten spenden, können grüne Elemente das Mikroklima positiv beeinflussen. Durch die Verdunstung von Wasser über die Blätter der Pflanzen wird die Umgebungsluft gekühlt und die Luftfeuchtigkeit erhöht, was zu einer spürbaren Verbesserung des Mikroklimas führen kann.“

Die Fraktion fordert die Verwaltung auf, bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verschattung der Kaiserstraße den Fokus verstärkt auf mobiles Grün zu legen und entsprechende Konzepte zu entwickeln und zu prüfen.

Bildquellen

Grünes Gestaltungselement: FW|FÜR Fraktion

Lese den Artikel “Freie Wähler und FÜR Karlsruhe fordern mehr mobiles Grün in der Kaiserstraße” auf der Website der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe im Gemeinderat Karlsruhe

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

13 + 9 =