Die Sophienstraße muss frei für alle bleiben

21. November 2023

Der Unmut vieler Anwohner der Sophienstraße ist groß: Die Straße soll nach den Plänen der Stadtverwaltung für den Autoverkehr gesperrt und an die „Musterlösung des Radnetzes Baden-Württemberg“ angepasst werden. Parkplätze, die aufgrund der Anpassungen bereits nicht mehr nutzbar sind, werden inzwischen von provisorischen Sitzgelegenheiten, Pflanzen und Fahrradständern belegt, die selten genutzt werden. Die Freien Wähler Karlsruhe und die Wählergruppe FÜR Karlsruhe teilt die Skepsis der Anwohnerinnen und Anwohnern gegenüber den Veränderungen und Baumaßnahmen, die im kommenden Jahr beginnen sollen:

„Die Beweggründe der Stadtverwaltung für die Verkehrs- und Baumaßnahmen in der Sophienstraße sind nicht klar: Woher resultiert die Annahme der Stadt, den Verkehr in der Sophienstraße an die „Musterlösung des Radnetzes Baden-Württemberg“ anzupassen, ohne die Anwohnerinnen und Anwohner ausreichend zu informieren, geschweige denn, in den Entscheidungsprozess einzubeziehen? Die Stadtverwaltung muss auf die Bürgerinnen und Bürger jetzt zugehen und sich erklären. Deshalb stellen wir mit einer Anfrage einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung, um die dringensten Anliegen zu klären. Bisher wird das ganze Projekt als sehr fragwürdig empfunden und nicht von den B.“, so Stadträtin Petra Lorenz von der Freien Wählern, die sich mit den Anwohnerinnen und Anwohner der Sophienstraße über die Veränderungen in der Sophienstraße bereits ausgetauscht hat.

Von der Stadtverwaltung wird erwartet, die Fragen der Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen, ausfühlich und klar auf den Fragenkatalog einzugehen. Hier ist der vollständige Fragenkatalog an die Karlsruher Stadtverwaltung:

Warum sieht die Stadt Karlsruhe die Notwendigkeit, Umbaumaßnahmen in der Sophienstraße durchzuführen?

Wie sehen die Anpassungen an die „Musterlösung des Radnetzes Baden-Württemberg“ konkret aus?

Woher resultiert die Annahme der Stadt, den Verkehr in der Sophienstraße an die „Musterlösung des Radnetzes Baden-Württemberg“ anzupassen?

Wurden Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibenden ausreichend informiert?

Wie wurden Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibenden informiert?

Wo kann man weitere Informationen über die geplanten Umbaumaßnahmen erhalten?

Wann im kommenden Jahr sollen nach den Planungen der Stadtverwaltung die Umbaumaßnahmen in der Sophienstraße beginnen?

Wie lange werden diese Umbaumaßnahmen andauern?

Die temporären Sitzmöbel und Radständer werden kaum genutzt. Gibt es andere Möglichkeiten, die frei gewordenen Flächen zu nutzen?

Wie kam es zu der Entscheidung, die freiwerden Flächen mit Sitzgelegenheiten, Pflanzen und Radständern zu belegen?

Auf welcher Rechtsgrundlage wurde festgestellt, dass die nun belegten Parkplätze nicht sicher für den Fuß-, Rad- und Auotverkehr sind?

Lese den Artikel “Die Sophienstraße muss frei für alle bleiben” auf der Website der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe im Gemeinderat Karlsruhe

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

11 + 9 =