Der Energieleitplan der Stadt Karlsruhe – Klimaneutral bis 2040?

15. November 2023

Kommt die Wärmewende mit dem Energieleitplan der Stadt Karlsruhe bis 2040?

Die Stadt Karlsruhe hat kürzlich einen Entwurf ihres Energieleitplans mit integrierter kommunaler Wärmeplanung beim Klimaforum der Öffentlichkeit vorgestellt, dieser muss bis Ende 2023 vom Gemeinderat verabschiedet werden. Dieser energiepolitische Plan soll Karlsruhe bis 2040 klimaneutral machen und stellt einen wichtigen Schritt in der Wärmeplanung dar. Der Energieleitplan wurde in Zusammenarbeit mit der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur sowie den Stadtwerken Karlsruhe erstellt. Wärmeplanung ist ein wichtiger Schritt um sich von fossilen Brennstoffen zu lösen, doch gibt es auch Hürden.

Stadt Karlsruhe stellt Energieleitplan als Lösungsweg für Karlsruher Wärmeplanung 2023 vor

Der Energieleitplan der Stadt Karlsruhe ist ein strategisches Planungsinstrument zur klimaneutralen Energieversorgung. Er bildet die Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen im Bereich der Energie- und der Wärmeversorgung bis 2040. Dieser Plan ist ein wichtiger Schritt, um die Klimaneutralität der Stadt Karlsruhe zu erreichen und wurde von der Stadt Karlsruhe erstellt. Ziel der Stadt Karlsruhe mit dem Energieleitplan mit integrierter kommunaler Wärmeplanung ist es in Zukunft mit erneuerbaren Energien Strom- und Wärmeversorgung sicherzustellen.

Kritik und Lösungsansätze

Inhalte des Energieleitplans umfassen zwar alle möglichen Energieträger und Lösungen. Für Karlsruhe setzt die Stadt vor allem auf Fernwärme und Wärmepumpen. Geprüft wird darüber hinaus auch die Geothermie, Erdwärmesonden und ein Wärmespeicher. Wasserstoff als Zukunftsgas wird zwar angeschnitten und mittlerweile finden sich auch einige Ansätze im Entwurf des Energieleitplanes.

Leider wird nicht deutlich genug, dass durch die Wärmewende viele Haushalte in der Stadt von Umstellungen betroffen sind. Hier braucht es gerade für die Endverbraucher klare Ansagen zu den Kosten und Möglichkeiten der Umstellung. Schon jetzt wird deutlich, dass es eine große Zahl an Menschen gibt, die zur Zeit mit Gas heizen aber in Zukunft nicht auf Fernwärme noch auf eine Wärmepumpe zurückgreifen können – aus baulichen Gründen. Hier wird es besonders wichtig, dass diese Haushalte eine Zukunftsperspektive auf Basis von Wasserstoff bekommen. Dazu muss die Stadt jetzt handeln.

Folgende Forderungen haben wir deswegen in einem Positionspapier zum Energieleitplan formuliert:

1. Kostenanalyse und Entscheidungshilfe für Bürgerinnen und Bürger

Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Energieleitplan ist ein wichtiger Schritt zum Ziel, um Lösungsansätze zu erarbeiten. Eine Kostenanalyse und transparente Informationen sind entscheidend, um die Bürgerinnen und Bürger in die Planung zu integrieren und als Entscheidungshilfe zu dienen. So können die Bürger aktiv am Prozess der Wärmeplanung beteiligt werden und auf dieser Grundlage weiterarbeiten. Die Öffentlichkeit muss über die geplanten Maßnahmen informiert werden, um Verständnis und Akzeptanz für die Wärmewende zu schaffen.

2. Klare Roadmap für alle Maßnahmen der Stadt Karlsruhe

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Notwendigkeit einer klaren Roadmap für alle Maßnahmen, die im Rahmen der kommunalen Wärmeplanung umgesetzt werden sollen. Bis jetzt stehen keine Stichtage für die jeweiligen vorgesehenen Maßnahmen fest. Damit Bewegung in die Wärmewende kommt braucht es aber eine Zeitschiene. 

3. Wasserstoff als wichtiger Baustein um Karlsruhe bis 2040 klimaneutral zu machen

Ein wichtiger Baustein des Energieleitplans ist die Integration von Wasserstoff als Energieträger. Wasserstoff kann eine zentrale Rolle in der klimaneutralen Energieversorgung spielen und muss daher ein wichtiger Bestandteil der Wärmeplanung werden. Dafür muss die Stadt schon jetzt den Wasserstoffbedarf und Wasserstoffnetzausbaugebiete anmelden, damit die Stadt an das europäische und deutsche Netz angeschlossen wird.

Unser Positionspapier als Download

Als Fraktion haben wir unsere Argumente und das Thema Wasserstoff in einem Positionspapier aufbereitet. Das Positionspapier können Sie hier als PDF downloaden:

Karlsruher Klimaforum zum Energieleitplan 2023

Das Karlsruher Klimaforum war ein hybrides Veranstaltungsformat, bei dem der Entwurf des Energieleitplans vorgestellt wurde. Dabei bestand die Möglichkeit Fragen zu stellen. Das Event fand schon im September statt.

Weiterführende Links

Um mehr über den Energieleitplan der Stadt Karlsruhe und die integrierte kommunale Wärmeplanung zu erfahren, können Sie sich die offizielle Webseite der Stadt www.karlsruhe.de/energieleitplan besuchen. Dort finden Sie weitere Informationen zu den strukturierten Maßnahmen und Zielen, die im Rahmen des Energieleitplans verfolgt werden.

Bildquellen

Positionspapier der Fraktion: FW|FÜR Fraktion

Lese den Artikel “Der Energieleitplan der Stadt Karlsruhe – Klimaneutral bis 2040?” auf der Website der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe im Gemeinderat Karlsruhe

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten gerne mehr über unsere Wählervereinigung erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

1 + 14 =