5. September 2019

LESERBRIEF zu „Achtloses Wegwerfen wird teuer“

Endlich, nach Jahren, hat auch Karlsruhe erkannt, dass manche Gemeinderatsmitglieder mit ihren Anfragen zu einer sicheren und sauberen Stadt richtig liegen. Wenn es um saubere Orte geht, sind viele Städte besser aufgestellt als Karlsruhe.

Auffällig ist vor allem, dass bei Veranstaltungen und Festen viele Abfallbehälter überfüllt sind und der Müll sich drum herum stapelt. Die Anzahl und Größe der Behälter sind zu gering. Es gibt Standorte, die viel frequentiert sind, aber ein Mülleimer fehlt. So gibt es zwar an einigen Stellen Beutel für Hundekot, aber eine Entsorgungsmöglichkeit fehlt. Da ist selbst Kandel vorbildhaft. Vor allem vor Gaststätten, Hotels und Fast-Food-Ketten liegen massenweise Zigarettenstummel herum. Ist es da nicht möglich, die Verantwortlichen dazu zu bringen, ihre Standorte sauber zu halten, Abfallbehälter aufzustellen und selbst für deren Leerung zu sorgen?

Die Verursacher zur Verantwortung zu ziehen, ist das eine, aber genauso muss auch die Stadt für ausreichende Entsorgungsmöglichkeiten sorgen.

Hans-Christian Arzt