21. April 2019

Statement unseres Ortschaftsrates Ullrich Müller zur erfolgreichen Unterschriftensammlung in Durlach

Bürgerliches Engagement kann manches Mal mit  beharrlicher Sacharbeit zum Erfolg führen. Mit Unterstützung der Ortschaftsräte Günter Malisius (FDP) und Ullrich Müller (FW) wurden über 3.600 Unterschriften für den Erhalt des Torwächterhauses vom überparteilichen "AK Stadtbild Durlach" gesammelt und im Dezember 2018 an OB Mentrup übergeben.

Nach längerer "Bedenkzeit" in der Verwaltung  und etwas Hintergrundarbeit hat sich der Durlacher Ortschaftsrat und der Gemeinderat für den Kauf des Torwärterhauses und damit für dessen Erhaltung  entschieden.


Leider wird immer wieder in den Medien behauptet, dieses Torwärterhaus sei kein Kulturdenkmal. Das ist falsch. Es steht, wie die gesamte Durlacher Altstadt nach dem "Gesetz zur Erhaltung von Kulturdenkmalen" unter Denkmalschutz. Es ist  eben leider nicht als  Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung eingestuft.

Ein Gestaltungsvorschlag von Architekt Mirco Felber zeigt, im Gegensatz zu der in den BNN veröffentlichten Rückansicht, welches Schmuckstück aus dem Torwärterhaus gemacht werden kann.

Die romantische Altstadt Durlachs ist ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor für Einzelhandel und Gastronomie. In Roppenheim wird versucht künstlich Heimeligkeit vorzutäuschen, in Durlach haben wir diese im Original.

Ullrich Müller
Ortschaftsrat der Freien Wähler