Die Vernichtung innerstädtischen Grüns stoppen!

24. Januar 2019

Pressemitteilung der Stadträte Stefan Schmitt (pl) und Jürgen Wenzel (FW) zur beschlossenen Nachverdichtung am Fasanengarten

Die von CDU, SPD, FDP und vor allem den GRÜNEN beschlossene Nachverdichtung am Fasanengarten ist nach Auffassung des parteilosen Stadtrates Stefan Schmitt und Freie Wähler Stadtrat Jürgen Wenzel nicht nur ein Beschluss gegen die direkt Betroffenen vorort, sondern auch gegen die Menschen in der immer enger werdenden Innenstadt.

18. Januar 2019

Ergänzungsantrag - Verkehrschaos Knieliingen

„Anwohner schützen – Schleichverkehre verhindern“

Unter dieser Überschrift, ergänzt Freie Wähler Stadtrat Jürgen Wenzel, den aktuellen Antrag der CDU-Fraktion, der sich mit dem „Verkehrschaos in Knielingen“, auf Grund der Baustellensituation rund im die Rheinbrücke, beschäftigt und am kommenden Dienstag im Gemeinderat beraten wird.

6. Januar 2019

Auszug aus der StadtZeitung, vom 4. Januar 2019 „Stimmen aus dem Gemeinderat“

Liebe Karlsruherinnen und Karlsruher,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

das Sicherheitsempfinden in Karlsruhe sinkt auf einen Tiefststand. Die Verbindlichkeiten des Gesamtkonzerns Stadt steigen dafür auf einen Höchststand.

 

1. Januar 2019

LINK-Hinweis zu Wochenblatt-Reporter: Abriss des Torwärterhauses in Durlach bewegt die Gemühter

In einem Wochenblatt-Reporter-Bericht wird ausführlich über den Stand der Dinge zum Torwärterhaus in Durlach berichtet. Unser Stadtrat Jürgen Wenzel fordert darin: "Der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan ‚Altstadt Durlach‘ von 2012 sollte mit einer Erhaltungssatzung für die historische Bausubstanz endlich umgesetzt werden.“ Mehr dazu auf Wochenblatt-Reporter...

19. Dezember 2018

Pressemitteilung - Historische Altstadt Durlach nach wie vor in Gefahr - Freie Wähler für Erhalt des Torwächterhauses am Ochsentor

Die Denkmalschutzbehörde hatte aufgrund des Abriss- und Neubaugesuches für das Torwärterhauses festgestellt, dass dieses Torwärterhaus kein Kulturdenkmal, wohl aber im Sinne der Gesamtanlagensatzung „zum Schutz der Gesamtanlage Altstadt Durlach“ von 1998 erhaltenswert sei.

Ullrich Müller, Ortschaftsrat der Freien Wähler, vertritt die Auffassung: „Diese Satzung unterscheidet aber nicht zwischen Kulturdenkmal oder Nichtkulturdenkmal, sondern zielt rein auf die Erhaltung der gesamten Durlacher Altstadt ab. Danach sind Veränderungen am geschützten Bild der Gesamtanlage nur dann erlaubt, wenn die Veränderung „unerheblich“ ist oder wenn „überwiegende Gründe des Gemeinwohles unausweichlich Berücksichtigung verlangen“.