10. Dezember 2021


   Stimmen aus dem Gemeinderat: Wirtschaftsstandort Karlsruhe stärken!

 „Das Wunder von Mainz“ zeigt, wie wichtig Gewerbesteuerzahler sind. Das hochverschuldete Mainz wird dank der Erfolgsgeschichte des Corona-Impfstoffentwicklers BioNTech bald schuldenfrei sein. Da nach Schätzungen etwa eine Milliarde Euro Gewerbesteuer entrichtet werden.

Aufgrund der Mehreinnahmen plant Mainz den Gewerbesteuersatz drastisch zu senken, ein Vorteil, von dem alle, auch die kleinen Betriebe, profitieren werden.


Und wie sieht es in Karlsruhe aus?
Statt wirtschaftsfreundlicher Maßnahmen, wie das Abbauen von Auflagen und der Ausweisung von Gewerbeflächen für mehr Standortattraktivität, plant der Gemeinderat im anstehenden Haushalt die Anhebung des Gewerbesteuersatzes und der Grundsteuer. Ein fatales Signal für unseren Wirtschaftsstandort! Wir FW | FÜR lehnen Steueranhebungen ab, da wir darin eine zusätzliche Schwächung des Wirtschaftsstandortes sehen! Wir befürchten eine vermehrte Abwanderung ins Umland, einhergehend mit dem Verlust von Steuereinnahmen. Es gilt: Jeder Arbeitsplatz Vorort muss sicher sein. Auch wird die Umwelt geschont, wenn die Pendlerströme nicht weiter zunehmen. Doch dazu müssen die Miet- und Immobilienpreise stabil bleiben. Die Erhöhung der Grundsteuer bewirkt das Gegenteil.