3. September 2019

Antrag der FW|FÜR-Gemeinderatsfraktion: Karlsruhe braucht neue Ideen für eine grüne Innenstadt!

„Die Stadt darf nicht zur Steinwüste verkommen“, leitet Stadtrat Jürgen Wenzel einen Antrag seiner neuen Fraktion aus Freien Wählern und FÜR Karlsruhe ein. Dieser fordert neue Ideen für eine grünere und schattigere Innenstadt zu prüfen. Unter anderem Hochbeete und Gestänge an denen sich Kletterpflanzen in die Höhe schwingen können.

„Dass die Innenstadt begrünt werden muss steht außer Frage“, erklärt Stadtrat Friedemann Kalmbach, „durch das wärmer werdende Klima in unserer Stadt müssen wir für Abkühlung sorgen, da reichen Wasserspiele auf einem Steinplatz nicht aus.“ Die Fraktion schlägt daher verschiedene Ideen vor, die von der Stadtverwaltung geprüft und dann umgesetzt werden sollen. Darunter eine Überdachung mit bewachsenen Seilen, oder auch eine Idee eines Laubenganges, wie es ihn im argentinischen Córdoba gibt.

Der Antrag wird im Gemeinderat abgestimmt werden. „Wir glauben, dass Karlsruhe hier über Bäume hinaus denken muss“, so Stadträtin Petra Lorenz, „denn wie immer wieder vom Tiefbauamt in der Presse gesagt, brauchen wir eine Bepflanzung, die nicht die unterirdischen Bauten der Kombilösung beeinträchtigen. Da sind Hochbeete und leichtere Pflanzen, die in die Höhe wachsen können eine willkommene Idee“. Die Fraktion begrüßt auch, dass die Stadt nun doch eine Pflanzung von Bäumen auf den Marktplatz prüft, „eine positive Botschaft“.

  

  Gemeinderatsfraktion der Freie Wähler und FÜR Karlsruhe