23. Januar 2020

LINKHINWEIS zur aktuellen Ausgabe der Badischen Neuesten Nachrichten – „Freie-Wähler-Partei wildert bei den Freie-Wähler-Gruppen“

Die Landtagswahl im kommenden Jahr wirft erste Schatten auf den politischen Alltag und schon scheinen alte Streitigkeiten, die es zwischen der Partei und den freien Gruppierungen und Vereinen in Baden-Württemberg – vor allem im ländlichen Bereich - gibt, wieder zu beleben! Die Zeiten haben sich aber geändert, wäre es da nicht an der Zeit, mal miteinander zu reden? Mehr auf bnn.de…

 

20. Januar 2020

Ergänzungsantrag der FW|FÜR Gemeinderatsfraktion zum TOP 8.1. „Weiteres Vorgehen Gleisentfernung Kaiserstraße„

Derzeit wird aktuell über die Zukunft der Kaiserstraße diskutiert. Sollen die Gleise in der Kaiserstraße bleiben oder nicht? Ein aktuelles Stimmungsbild der Gemeinderatsfraktionen auf ka-news.de.

Die Stadträte der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe Gemeinderatsfraktion sind sich einig: „Sollte maßgeblich vom Inhalt des Bürgerentscheides zur Kombilösung „U-Strab, Straßentrasse Kriegsstraße und Straßenbahnfreie Fußgängerzone“ abgewichen werden, dann muss die Verwaltung einen erneuten Bürgerentscheid einleiten!“

10. Januar 2020

Auszug aus der StadtZeitung, vom 3. Januar 2020 „Stimmen aus dem Gemeinderat“ für die FW|FÜR-Gemeinderatsfraktion:

Liebe Karlsruherinnen und Karlsruher,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Neben dem Beleuchtungskonzept und der Möblierung des Marktplatzes, bei der wir Stadträte der Freie Wähler | FÜR Karlsruhe Gemeinderatsfraktion für heimisches Holz statt Tropenholz auf den neuen Sitzbänken stimmten, stand auch das Thema „Straßenbahnschienen in der Kaiserstraße belassen“ auf der Tagesordnung, der letzten Gemeinderatssitzung.

24. Dezember 2019

Weihnachtsgrüße der Freie Wähler Karlsruhe und Durlach

 

13. Dezember 2019

LINK-Hinweis: ka-news.de berichtet über Gemeinderatsantrag der FW|FÜR-Gemeinderatsfraktion

Die Fraktion aus Freien Wählern und FÜR Karlsruhe beantragte einen Kostendeckel bei der Sanierung des Staatstheaters.

Die Gemeinderäte der Freien Wähler und Für Karlsruhe kritisieren, dass Oberbürgermeister Frank Mentrup 320 Millionen an Kosten als "Worst Case" in der Vergangenheit bezeichnet hatte. "Dieser Betrag muss jetzt auch so als Obergrenze eingefordert werden", schreiben Jürgen Wenzel, Friedemann Kalmbach und Petra Lorenz in ihren Antrag an die Stadt. ka-news.de berichtet aktuell darüber...

 

10. Dezember 2019

Auszug aus der StadtZeitung, vom 6. Dezember 2019 „Stimmen aus dem Gemeinderat“ für die FW|FÜR-Gemeinderatsfraktion:

Alle Jahre wieder… steigen die Ticketpreise beim ÖPNV. Viele Bürger sind (zu Recht) verärgert über steigende Fahrkartenpreise bei sinkender Qualität und Leistung. Die Verkehrsbetriebe argumentieren mit steigenden Lohn- und Energiekosten. Egal ob die Bahn voll, oder leer fährt, sind die Kosten fix.

Der Kostendeckungsgrad steigt also durch mehr Fahrgäste. Doch leider hat der KVV in den letzten Jahren über 10 Millionen Fahrgäste verloren. Lag das (nur) am Preis? Wohl kaum!