2. Mai 2017

FREIE WÄHLER KARLSRUHE beziehen Stellung zu den vom Kultusministerium angeordneten Stundenkürzungen (auch in Karlsruhe) bei der Schülerintegration

Die Freien Wähler sind empört über den Alleingang der Kultusministerin bei der Stundenstreichung in den Vorbereitungsklassen, mit dem sie den engagiertesten Lehrkräften des Landes den Elan zerstört. Die bisher gültigen 42 Deutsch- und Unterrichtsstunden in Grund- und Sekundarstufen werden auf 30 Stunden heruntergestrichen. Zwölf restliche Stunden werden den Regelschulen als Obergrenze aufgedrückt, obwohl diese sich bei Bedarf von einem anderen Topf bedienen können.

8. April 2017

Stellungnahme der Freien Wähler zur Herausnahme der Kleingartenanlagen aus den FNP 2030

Erfreut sind die Freien Wähler Karlsruhe über die Empfehlung des Planungsausschusses, die drei Kleingartenanlagen aus der Prüffläche zum Flächennutzungsplan herauszunehmen.

„Die beharrliche Kritik der Kleingärtner und des Verbandes der Gartenbaufreunde unter Vorsitz von Alfred Lüthin haben für ein Umdenken bei den für Karlsruhe so wichtigen Grünflächen gesorgt“, lobt Stadtrat Jürgen Wenzel. Er hatte in der Vergangenheit mehrfach für den Erhalt der Anlagen am Exerzierplatz, in der Pulverhausstraße und den Rüppurrer Seewiesen plädiert.

4. April 2017

Auszug aus der StadtZeitung, vom 31. März 2017 „Stimmen aus dem Gemeinderat“

Liebe Karlsruherinnen und Karlsruher,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

Geld spielt bei der Kombilösung keine Rolle! Auch wenn sich ihre Gesamtkosten auf über eine Milliarde Euro verdoppelt haben und der von der Stadt zu tragende Eigenanteil sich mit über 500 Millionen Euro versechsfacht hat, ist für einige Stadträte „die Kombilösung jeden Euro wert“.

24. März 2017

Anfrage der Freien Wähler Durlach zur Nazi-Demo in Durlach

Heftige Kritik äußern die Freien Wähler Durlach an der Aussage des Oberbürgermeisters, Durlach sei „prinzipiell geeignet“ für die geplante Großdemo von Neonazis am 3. Juni.

„Es ist für uns nicht nachvollziehbar, wie man zu einer solchen Einschätzung kommen kann“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Petra Stutz.

22. März 2017

Freie Wähler fragen nach Sinn und Kosten des Gleisvierecks

Mit Verwunderung haben die Freien Wähler festgestellt, dass nun der im Planfeststellungsverfahren 2010 abgelehnte Südabzweig an der Rüppurrer Straße realisiert werden soll. Eine dort stehende Platane wurde bereits vorsorglich gefällt.