20. Oktober 2017

Anfrage: Alternativen in der Wohnraumschaffung prüfen!

„Das Karlsruher Stadtbild wird sich verändern. Ob 2. Rheinbrücke, Nachverdichtungsmaßnahmen oder Neubaugebiete wie der „Oberer Säuterich“ in Durlach-Aue. Steht’s geht die Schaffung von Infrastrukturmaßnahmen und Wohnraum  zu Lasten von Grünflächen“, so Freie Wähler Stadtrat Jürgen Wenzel. Der betont, „wir Freien Wähler fordern schon lange neue Wege bei der Wohnraumschaffung zu beschreiten. Wie die Überbauung von Parkplätzen, der Aufstockung von bestehenden Gebäuden oder dem Dachgeschossausbau.“

Wenzel der u.a. für ein Hamburger Verlagshaus tätig ist, greift in einer aktuellen Anfrage einen spektakulären Plan aus der Hansestadt auf, der Tausende von neuen Wohnungen schaffen könnte. Die Überbauung von Gleisanlagen.

Angesichts fehlender Bauflächen, ist Wenzel der Auffassung, dass zumindest geprüft wird, ob diese Möglichkeit von Flächenschaffung, nicht auch in Karlsruhe umsetzbar ist. Denn bereits vor Jahrzehnten gab es den kühnen Entwurf, Teile der Südtangente  zwischen Bulacher Kreuz und Kühlen Krug, mit Terrassenhäusern zu überbauen!